Hintergrundbild

Vereine

Freiwillige Feuerwehr Baar

FWWappenFWWappenVorstand
Wehrführer: Mario Knauf
Stv. Wehrführer: Andreas Krämer
Kassierer: Markus Schmitt
Stv. Kassierer: Joachim Schmitt
Schriftführer: Patrig Geng
Stv. Schriftführer: Mathias Jütte
Beisitzer: Tobias Nonn
Zeugwart: Patrig Geng

Freiwillige Feuerwehr BaarFreiwillige Feuerwehr BaarZweck des Vereins
Die Baarer Feuerwehr beschränkt ihre Tätigkeit nicht nur auf die ihr vom Gesetz gesehenevorn Aufgaben zu retten, bergen, löschen und schützen. Vielmehr ist sie im Vereinsleben der Ortsgemeinde Baar eine Institution, die Ihren Beitrag auch auf kulturellem Sektor ausdehnt.

Seit August 2008 besteht bei der Feuerwehr Baar eine First Responder Einheit. Es stehen 3 First Responder mit je einem Notfallrucksack zur Verfügung.

 

First Responder mit DefibrilatorFirst Responder mit DefibrilatorDer Feuerwehr Baar gehören heute 19 aktive Kameradinnen u. Kameraden an.
9 davon sind Atemschutzträger
In der Altersabteilung sind 7 Kameraden.
Zur inaktiven Abteilung gehören 33 Personen.

Aufnahme in die Jugendabteilung: ab dem 12. Lebensjahr
Aufnahme in als Wehrfrau/-mann ab den 16. Lebensjahr

Ansprechpartner für Interessierte:
Wehrführer: Mario Knauf Tel. 0173/3630328
Stv. Wehrführer: Andreas Krämer Tel. 0172/8144475

Veranstaltungen
Gestaltung Kirmes Oberbaar
Mitgestaltung sontiger Feste wie z.B. „Martinsabend“

Weitere Informationen

Historie
Das genaue Gründungsjahr der Feuerwehr Baar ist leider nicht bekannt. Es wird aber vermutet, dass nach einem Großbrand 1910, wobei fünf Wohnhäuser in der heutigen Kapellenstraße den zum Opfer fielen, eine Feuerwehr gegründet wurde.

Damals dienten den Wehrleuten eine Handspritze, einige Ledereimer und ein Paar Schläuche als Ausrüstung.

Die Handspritze wurde auf einem Handwagen aus Holz transportiert. Er ist heute leider nicht mehr erhalten.

Wehrführer war Lambert Wagner aus Oberbaar.

1956 wurde das erste motorisierte Feuerwehrfahrzeug angeschafft.
Es war ein umgebauter Krankenwagen mit Fahrgestell von einem Opel Blitz.

1970 wurde das erste neue Feuerwehrfahrzeug von der damaligen Verbandsgemeinde Mayen Land angeschafft. Dies war ein FORD TRANSIT mit Zwillingsbereifung, 1,4 l Hubraum und 50 PS.

Ebenfalls neu angeschafft wurde eine neue TRAGKRAFTSPRITZE von Magirus mit einem VW Käfer - Motor. Dieses Fahrzeug war anschließend noch bei der Feuerwehr Nachtsheim und danach noch bis Ende der 90er Jahre bei der Feuerwehr Bermel im Einsatz.

Im Jahre 1993 war es nach 23 Jahren wieder soweit. Ein neues Feuerwehrfahrzeug wurde an uns übergeben und bei einer kleinen Feierstunde im Rahmen des Dorffestes eingesegnet. Auch hier wieder ein Ford Transit, 2 l Hubraum mit 100 PS. Mit dem Fahrzeug wurde auch eine neue Pumpe angeschafft. Eine Rosenbauer TYP FOX mit Elektrostarter, BMW Motor mit 48 PS, Förderleistung 800 l bei 8 bar.

1997 wurde es durch umfangreiche Umbauarbeiten am RWE Bildungszentrum in Wanderath erforderlich, dass die Wehr mit umluftunabhängigen Atemschutzgeräten ausgerüstet wurde. Die Kosten hierfür beliefen sich auf ca. 25.000 DM.

Im Laufe der Jahre wurde immer wieder am Feuerwehrhaus umgebaut. So wurde 2005 das alte Metalltor durch ein neues Sektionaltor ersetzt. Weiterhin wurde eine Seitentür eingebaut und das Fenster durch ein Doppelverglastes ersetzt.

Im Jahr 2002 wurden die 3 Sirenenanlagen mit Funkempfängern ausgerüstet.

Um auch bei kleineren Schadenslagen genügend Personal zu haben, sind 8 Kameraden mit einem Funkmeldeempfänger ( Piepser ) ausgestattet. Die Alarmierung der Feuerwehr erfolgt von der Rettungsleitstelle Mayen. Für die Feuerwehr Baar sind dort 3 Alarmschleifen hinterlegt:
Schleife 1: löst alle 8 Funkmeldeempfänger aus
Schleife 2: löst die Sirenen in Oberbaar Niederbaar und Wanderath aus; ebenso alle Funkmeldeempfänger
Schleife 3: löst die Funkmelder der First Responder Einheit der FFW Baar aus.

Seit August 2008 besteht bei der Feuerwehr Baar eine First Responder Einheit.
Es stehen 3 First Responder mit je einem Notfallrucksack zur Verfügung.
Die Kosten hierfür beliefen sich auf ca. 3500 €, die zum großen Teil durch Spenden gedeckt wurden.

Sinn und Zweck dieser Einheit ist die lange Anfahrt vom Rettungsdienst zu überbrücken. Dem First Responder steht neben dem Notfallrucksack auch ein Defibrilator zu Verfügung. Alarmiert wird der First Responder über Funkmeldeempfänger.

Bei der Feuerwehr Baar sind Lara Müller, Hans-Peter Jonas und Lukas Kryer als First Responder ausgebildet. Sie haben die Lehrgänge SAN A_B_C, sowie den Lehrgang Notfalltraining für den Defibrilator absolviert.

Wehrführer von 1910 - heute:
1910 - ??? Jakob Thelen
??? - 1950 Lambert Wagner
1950 - 1962 Helmut Düx
1962 - 1993 Willi Retterath
1993 - 2008 Gerhard Knauf
seit 2008 Mario Knauf

GOTT ZU EHR DEM NÄCHSTEN ZUR WEHR

 

Sportverein DJK Baar 1969 e.V.

DJK WappenDJK WappenAnsprechpartner
Vorsitzender: Erwin Augel
Tel.: 02656 8555
1. Geschäftsführer: Georg Wagner
Tel.: 02656 1482
Jugendleiter: Andreas Pitzen
Tel.: 02656 1448
Frauenbeauftragte: Thekla Krayer
Tel.: 02656 8477

Zweck des Vereins
Der Sportverein DJK Baar ist der größte Verein der Gemeinde Baar. Insgesamt zählt der Verein rd. 440 Mitglieder. Durch seine Vielfalt ist er ein optimaler Anlaufpunkt für Jung und Alt.

Er gliedert sich derzeit in folgende Abteilungen:

- Seniorenfußball mit 2 Mannschaften
- Damenfußball mit einer Mannschaft
- Jugendfußball mit Mannschaften von den Bambinis bis zur A-Jugend
- mehrere Jugend-Fußball-Mannschaften für Mädchen
- Alte Herren mit einer Fußball-Mannschaft
- 2 Mädchen-Tanzgruppen
- Gymnastikgruppen mit einer Damengymnastikgruppe, einer Tanz- und Gymnastikgruppe sowie regelmäßigen Angeboten von Kursen für alle Altersgruppen z.B.: BOP Bauch / Oberschenkel / Po, Rückenfit und Muskelaufbau

Darüber hinaus versteht sich der Verein auch als kultureller Veranstalter, z.B. durch die Brauchtums- und Heimatpflege beim Karneval und Heimatfesten wie Kirmes und Oktoberfesten.

Link zur DJK Baar: http://www.djk-baar.de/

 

MV St. Valerius Baar e.V.

Musikverein St.Valerius Baar e.V.Musikverein St.Valerius Baar e.V.Vorstand
1. Vorsitzender: Markus Schäfer

Tel.: 02656/9525530
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zweck des Vereins
Der Verein verfolgt insbesondere die Erhaltung, Pflege, Verbreitung und Förderung von traditioneller Orchester- & Blasmusik, Kirchenmusik und moderner Schlager- und Popmusik.
Neben dem gemeinsamen Musizieren sieht der Verein auch seine Aufgabe in der Gewinnung der Jugend zur musikalischen und gesellschaftlichen Bildung.

Musiker bei AuftrittMusiker bei AuftrittDiese Zielsetzung verfolgt er durch:

- regelmäßige Übungsstunden und Probentage
- Veranstaltung von Konzerten, Musiktreffen, Jugendkonzerten und sonstigen kulturellen Ereignissen.
- Informationsveranstaltungen rund um die Musik
- Mitwirkung bei weltlichen und kirchlichen Veranstaltungen kultureller Art
- Teilnahme an Musikfesten
- Ausbildung und Förderung von Jungmusikern
- öffentliche musikalische Darbietungen, auch gegen Entgelt

Link zum Musikverein: http://www.mv-baar.de
https://www.facebook.com/groups/384909085176234

 

 

Lauftreff Baar 1987 e.V.

Lauftreff Baar 1987 e.V.Lauftreff Baar 1987 e.V.Vorstand
1. Vorsitzender: Peter Retterath
Tel.: 02691 1468
Geschäftsführerin: Renate Retterath
Tel.: 02656-8038

 

Wir treffen uns jeden Dienstag zum Laufen (Uhrzeit und Ort nach Absprache, Ansprechpartner: Renate Retterath

Die Seniorenqymnastikgruppe trifft sich jeden Donnerstag von 17.30 – 18.30 Uhr in der Mehrzweckhalle Baar. Ansprechpartner Ellen und Birgit.

Walkinggruppe trifft sich in den Sommermonaten Mittwochabends oder in den Wintermonaten Samstagnachmittags. Ansprechpartner Rita Hoffmann.

Die Fahrradgruppe trifft sich in den Monaten April bis September um 19.00 Uhr in Döttingen an der Bushaltestelle.

Link zum Lauftreff: http://www.lauftreff-baar.de

 

 

 

Junggesellenverein Baar

http://www.jgv-baar.de/

 

Dorfgemeinschaft Wanderath

Vorstand
1.Vorsitzender: Markus Schlich
2.Vorsitzender/Schriftführer: Andreas Wagner
Kassierer: Patrick Geng
Beisitzer: Harald Börder, Sebastian Börder, Sascha Klaes, Björn Nonn, Michael Nisius, Frank Wagner

Veranstaltungen
Ausrichten eines Jährlichen Skat/7Ström Turnier
Alle 2 Jahre die Organisation und Gestaltung eines Dorffestes in Wanderath
Alle 2 Jahre Sommer-Familien Wandertag
Jährliche Winterwanderung,
Ca. alle 5 Jahre eine große Tagestour

Zweck
Instanthaltung u Vermietung der Schutzhütte Wanderath
Unterstützung der Dorfjugend am 1. Mai
Pflege und Instanthaltung der Blumenbete
Unterstützung der Gemeinde beim Säubern des Dorfes / St. Martin/ Weihnachtsbaum sammeln
Säuberung und Dokumentation der Nistkästen
Teilnahme am Wettbewerb “Unser Dorf hat Zukunft“
Aktuelles Projekt Neubau der Bushaltestelle in Wanderath
Weihnachtsbaum aufstellen am 1. Advent

 

Dorfgemeinschaft Niederbaar

Dorfgemeinschaft NiederbaarDorfgemeinschaft NiederbaarVorstand
Vorsitzender: Eduard Werner
Schriftführer/Kassierer: Werner Schumacher
Beisitzer Walter Hennrichs, Christian Pitzen, Herbert Schmitz

Zweck des Vereins
- Unterhaltung der Grillhütte und Bolzplatz
- Unterstützung der Gemeinde bei Pflegearbeiten am Spielplatz und im Dorfbereich
- Pflege des Brauchtums wie z.B. „Maibaum stellen“
- Unterstützung von Aktivitäten der Junggesellen

Veranstaltungen
Organisation eines Familientages an Christi Himmelfahrt an der Grillhütte

Dorfgemeinschaft NiederbaarDorfgemeinschaft Niederbaar

 

Der Motorradclub auf der "Hohen Warte"

Der Motorradclub auf der "Hohen Warte"Der Motorradclub auf der "Hohen Warte"Vorstand
Bernd Luchtenberg, 1.Vorsitzender, Tel. 0160 9526 3187
Bernd Krämer, 2. Vorsitzender
E-Mail Vorstand: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Stefan Winke, Eifelteam, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Info zum LVRR unter www.lv-rhein-ruhr.de
Info zum BVDM unter www.bvdm.de
Info zur Tourentrophy unter www.tourentrophy.de
Info zur Tourenzielfahrt unter www.tourenzielfahrt.de

Zweck des Vereins
Landesverband Rhein-Ruhr e.V. im BVDM
„Motorradfreunde zwischen Niederrhein, Kohlenpott und Eifel“
Der Motorradclub auf der "Hohen Warte"Der Motorradclub auf der "Hohen Warte"Seit über dreißig Jahren gibt es -vornehmlich zur wärmeren Jahreszeit- zwei- und dreirädrig motorisierte Besucher, die irgendwo zwischen Wanderath und Freilingen über Feldwege im Wald verschwinden. Wer und was steckt dahinter?
Der LV Rhein-Ruhr ist ein überregionaler Motorradclub mit rund 180 Mitgliedern im Alter von 16 bis über 80 Jahren. Die mehr als 50-jährige Geschichte des Vereins ist eng mit der Geschichte der erfolgreichsten und ältesten Interessenvertretung für Motorradfahrer in Deutschland, dem Bundesverband der Motorradfahrer (BVDM e.V.) verbunden. Als Dachverband vertritt der BVDM bundesweit die spezifischen Interessen von rund 20 000 Motorradfahrern in den politisch relevanten Gremien Deutschlands und Europas, um Freiheiten zu erhalten und Benachteiligung zu vermeiden. Aber es wird auch handfest gearbeitet, gefahren und gefeiert: ein großer Teil der Initiatoren und Helfer von Elefantentreffen, Deutschlandfahrt, Tourenzielfahrt und Tourentrophy kommen aus unseren Reihen.
Unser vielfältiges Jahresprogramm hat für jeden etwas zu bieten: für unsere eigene Sicherheit veranstalten wir jährlich ein Sicherheitstraining. Dort kann jeder Motorrad- und Rollerfahrer nach der Winterpause auf einem abgesperrten Platz üben, auf alltägliche Gefahrensituationen richtig zu reagieren.

Der Motorradclub auf der "Hohen Warte"Der Motorradclub auf der "Hohen Warte"Darüber hinaus gibt es unser großes Sommertreffen in der Eifel, geführte Ausfahrten, mehrtägige Fahrten und bei entsprechender Beteiligung eine Zeltwoche für motorradfahrende Familien in der Eifel.
Als touristisches Jahresthema gibt es die Tourenzielfahrt, bei der zu jedes Jahr wechselnden Themen Ziele angefahren werden, außerdem anspruchsvollere Orientierungsfahrten in interessante Gegenden wie Eifel, Sauerland, Westerwald, Bergisches Land und Schwarzwald.

Und dann noch unser Dschungelcamp- das Freizeitgelände auf der Flugwache. Geschlafen wird im Zelt oder „Schlafwagen“, Hütte und Dusche sorgen für das leibliche Wohl. Von „einfach mal abschalten“ für gestresste Städter bis zur Sause mit 60 Leuten beim Sommertreffen kommt alles mal vor, über’s Jahr verteilt. Arbeitseinsätze gibt es dort auch,
aber immer mit chillen, grillen und klönen.

Keiner macht alles, aber viele machen etwas – mit Gleichgesinnten und viel Vergnügen!
Neulinge und Gäste sind immer willkommen und finden bei uns Ansprechpartner, die ihre Erfahrung gerne weitergeben. Alle Veranstaltungen sind für jeden offen!
Unser monatlicher Clubabend bietet die Gelegenheit, neue Veranstaltungen auszuhecken, sich zu verabreden oder einfach nur zu klönen.
Wer uns kennen lernen möchte, ist herzlich eingeladen vorbeizuschauen.

 

 

Kirchenchor Cäcilia Wanderath

Kirchenchor Cäcilia WanderathKirchenchor Cäcilia WanderathVorstand

1.Vorsitzender: Walter Merten, Blumenweg 12, 56729 Baar
Tel. 02656/1831 E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

2. Vorsitzender: Alfons Retterath

Schriftführer: Maria Wolters

Kassierer: Helga Retterath

Beisitzer: Christel Fuchs, Irmgard Retterath, Walter Schlich, Renate Schmitt

Dirigent: Klaus Bierbrauer

 

Kirchenchor Cäcilia WanderathKirchenchor Cäcilia WanderathAus Aufzeichnungen, Akten und Fotos geht hervor, dass es in früheren Jahren bereits einen Kirchenchor in Wanderath gab.
Der heutige Kirchenchor gründete sich am 22.Februar 1980.
Angefangen hatte es aber eigentlich am Weißen Sonntag 1979. Mit ein paar Frauen unterstützten wir musikalisch die Mädchenschola, die damals von Frau Heuser betreut und geleitet wurde.
Dabei entstand die Idee, wieder einen Kirchenchor in Wanderath zu gründen.
Es fanden sich bald weitere sangesfreudige Männer und Frauen die mitmachen wollten.
Als nächsten Schritt wurde ein Chorleiter gesucht. Diesen hat man dann in Klaus Bierbrauer aus Polch gefunden, der als Sänger im MGV Polch seit langem aktiv war und die Chorleiter-Prüfung abgelegt hatte.
Obwohl die offizielle Gründung am 22.Februar 1980 war, hatte man den ersten Auftritt bereits an Weihnachten 1979. Bei der ersten Probe nach Weihnachten zählte der Chor fast 50 Personen.
Z.Zt., das heißt Stichtag 31.12.2016 hat der Chor 33 aktive Mitglieder und 17 inaktive Mitglieder.
Der Chorleiter ist immer noch, nach 37 Jahren, Klaus Bierbrauer. Er war für den Kirchenchor ein Glücksgriff.
Die Chorproben fanden anfangs in der alten Pfarrbücherei statt, bis uns die Gemeinde Baar den Klassenraum in der alten Schule zur Verfügung stellte. Dort finden auch noch heute die Chorproben statt.
Der Kirchenchor ist inzwischen ein fester Bestandteil des Kirchen- und Kulturlebens in der Pfarrei Wanderath.
Das weit gefächerte Repertoire beinhaltet neben den kirchlichen Liedern auch volkstümliche Melodien sowie Gospels und Spirituals.
Kirchenchor Cäcilia WanderathKirchenchor Cäcilia WanderathZu den Hauptaufgaben zählt zweifellos die Gestaltung der heiligen Messen des Kirchenjahres.
Höhepunkte sind das feierliche Hochamt zu Weihnachten und Ostern, die Karfreitagsliturgie sowie die Mitwirkung bei der Messe und der Prozession an Fronleichnam.
Alle zwei Jahre wird ein Kirchenkonzert zu Gunsten einer jeweils aktuellen Hilfsaktion durchgeführt.
Auch ist das von der Verbandsgemeinde Vordereifel organisierte Sängerfest ein fester Bestandteil im Kalender des Kirchenchores. Hinzu kommt eine ganze Reihe von weiteren Auftritten. Die Anlässe sind äußerst vielfältig. Ob es sich um das Pfarrfest oder die gesangliche Gestaltung der Messe von Goldhochzeiten handelt, ob bei Silberhochzeiten von Chormitgliedern oder bei sonstigen kirchlichen und weltlichen Festen in der Pfarrei und der Gemeinde.
Ein Highlight ist der Cäcilientag im November. Dieser Tag beginnt mit der heiligen Messe und endet mit einer fröhlichen Feier, an der auch die Partner der Sängerinnen und Sänger teilnehmen.
Die regelmäßigen Chorproben finden jeden Dienstag, 19:30 Uhr in der alten Schule statt.
Im jährlichen Wechsel wird ein mehrtägiger Ausflug oder ein Grillfest durchgeführt. Hier nehmen auch die Partner teil.

 

Geschichts- u. Kulturverein der Pfarrei Wanderath e.V.

Geschichts- u. Kulturverein WanderathGeschichts- u. Kulturverein Wanderath

Vorstand

Alois Richter, Pfarrer i.R., Wanderath

Alois Lassau, Wanderath: 1.Vorsitzender

Gerd Bungarten, Freilingen: 2.Vorsitzender

Ursula Heimermann, Döttingen: Schriftführerin

Renate Nett, Herresbach: Kassierer

Geschichts- u. Kulturverein WanderathGeschichts- u. Kulturverein WanderathDer Geschichts- u. Kulturverein der Pfarrei Wanderath e.V. (GUK) wurde 1998 gegründet. Zweck des Vereins ist die Erforschung der Ortsgeschichte, die Pflege des Brauchtums sowie die Durchführung kultureller Veranstaltungen.

Im Verein organisiert ist eine Theatergruppe. Diese führt alle zwei Jahre Theaterstücke mit historischem Hintergrund auf.

Folgende Theaterstücke wurden aufgeführt:

- Der Hexenturm von Virneburg (1998 + 1999)

- Hexen (2000)

- Schwedenkreuze (2002)

Von einer weiteren Gruppe wird bäuerliches Brauchtum gepflegt und auf öffentlichen Veranstaltungen präsentiert (z.B. bei Baar 2000 und dem Wacholderwandertag 2001 in Langscheid).

Desweiteren werden Exkursionen in der Pfarrei (z.B. historische Bergwerke im Nitztal) und Tagesausflüge (z.B. nach Ahrweiler und Mainz) durchgeführt.

Ein weiterer Schwerpunkt sind die heimatkundlichen Nachmittage, die in loser Folge in den einzelnen Orten der Pfarrei stattfinden.

Im Jahr 2002 wurden zum ersten Mal die "Wanderather Geschichtsblätter" veröffentlicht, die einmal jährlich erscheinen sollen. Hier werden Geschichte und Geschichten aus der Pfarrei veröffentlicht, um ein Vergessen zu verhindern.

Der Verein hat zur Zeit 53 Mitglieder.

Haben Sie Interesse an der Geschichte unserer Pfarrgemeinde und unserer Region, besuchen Sie doch eine unserer nächsten Veranstaltungen, die im Mitteilungsblatt veröffentlicht werden oder werden Sie Mitglied.

Ansprechpartner: Gerd Bungarten, Freilingen, Telefon: 02656 - 950016, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Geschichts- u. Kulturverein WanderathGeschichts- u. Kulturverein Wanderath

 



© Gemeinde Baar (Eifel)
Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung