Hintergrundbild

aktuelles

Sportpark Baar für jeglichen Sport gesperrt

Infolge der aktuelle Corona-Entwicklung wird der Sportpark Baar ab sofort für jeglichen Mannschafts- und Gruppensport gesperrt. Dies betrifft sowohl die Mehrzweckhalle als auch den Sportplatz und den angrenzenden Bolzplatz. Ich bitte um Beachtung. Sobald die Sportanlage wieder genutzt werden kann, wird dies rechtzeitig bekanntgegeben.

Heribert Hänzgen
Ortsbürgermeister

Kegelbahn der ehemaligen Gaststätte "Onkel Jupp" wurde abgerissen - Neubau eines Feuerwehrgerätehauses

In der vergangenen Woche wurde im Mühlenweg in Oberbaar die Kegelbahn der ehemaligen Gaststätte "Onkel Jupp" abgerissen. "Onkel Jupp" war in den 80er Jahren weit über die Gemeindegrenze hinaus bekannt und war ein Begriff für viele Kegelclubs. Die Gemeinde hatte das Grundstück im Jahre 2002 erworben. Damals war schon angedacht, die Fläche als Dorfplatz oder für den Neubau eines Feuerwehrgerätehauses zu nutzen. Im vergangenen Jahr war es dann soweit. Die Fördergelder sowohl für ein neues Feuerwehrhaus als auch für ein neues Feuerwehrfahrzeug wurden bewilligt. Mit dem Neubau soll Ende Juni begonnen werden.

Heribert Hänzgen
Ortsbürgermeister

 

Kegelbahn Gaststätte "Onkel Jupp" vor dem Abriss ...Kegelbahn Gaststätte "Onkel Jupp" vor dem Abriss ...  ... und nach dem Abriss... und nach dem Abriss

Neubau Feuerwehrhaus in BaarNeubau Feuerwehrhaus in Baar  Neubau Feuerwehrhaus in Baar - RohbauNeubau Feuerwehrhaus in Baar - Rohbau

Neubau Feuerwehrhaus in Baar

In zentraler Lage im Mühlenweg, Ortsteil Oberbaar, entsteht ein zeitgemäßer Neubau. Nach langen Jahren der Suche nach einem geeigneten Grundstück für den Feuerwehrneubau fiel die Wahl letztendlich auf den geeignetsten Standort im Mühlenweg, das Gelände der ehemaligen Gaststätte Onkel Jupp.

Bürgermeister Alfred Schomisch, Ortsbürgermeister Heribert Hänzgen, Christoph Augel, Ingenieurbüro für Bauwesen, Wehrführer Mario Knauf, sein Stellvertreter Andreas Krämer sowie der stellvertretende Wehrleiter Udo Mohr überzeugten sich gemeinsam vom Baufortschritt.

„Unsere Freiwilligen Feuerwehren leisten mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit einen unverzichtbaren Beitrag für den Brandschutz in der Vordereifel“, betonte Bürgermeister Alfred Schomisch. „Der Neubau versetzt die Feuerwehr Baar in die Lage, auch in Zukunft ihre Einsätze verlässlich und effizient erledigen zu können. Das neue Feuerwehrhaus ist gleichzeitig ein Zeichen unserer Wertschätzung für die hervorragende ehrenamtliche Tätigkeit.“

Bisheriger Standort bot keine Erweiterungsmöglichkeit

Das alte Feuerwehrhaus entsprach nicht mehr den heutigen technischen Anforderungen, am bisherigen Standort gab es zudem keinerlei Erweiterungs- und Entwicklungsmöglichkeiten. „Aus einsatztaktischen Gründen war deshalb ein Neubau ohne Alternative“, erläuterte Wehrführer Mario Knauf. Am neuen Feuerwehrstandort entsteht eine Fahrzeughalle mit Sozialtrakt, Platzangebote für Schulungen sowie Pflege- und Prüfung der Gerätschaften

Ortsbürgermeister Heribert Hänzgen hob die gute Zusammenarbeit zwischen allen an der Planung und dem Bau Beteiligten sowie der Wehrleitung und der Freiwilligen Feuerwehr Baar hervor: „Gemeinsam ist es gelungen, die planerischen Herausforderungen bei der Gründung des Gebäudes auf diesem Grundstück zu meistern.“ Wenn alles planmäßig läuft, wird das Bauvorhaben im Frühjahr 2021 fertiggestellt. Die Baukosten für das Gebäude betragen 380.000 Euro. Das Land Rheinland-Pfalz unterstützt das Projekt mit 81.000 Euro Fördermitteln.

Erneuerung des Dachs auf der Schutzhütte Wanderath

Die Dacheindeckung der Schutzhütte Wanderath war ca. 40 Jahre alte und bedurfte einer dringenden Erneuerung. Teilweise waren die Schindeln gerissen und die Verbretterung gefault. In zahlreichen Stunden entfernte die Rentnergruppe der Dorfgemeinschaft Wanderath die alte Dacheindeckung und tauschte die maroden Bretter aus. Die Kosten wurden von der Dorfgemeinschaft übernommen, wobei sich die Volksbank Rhein-Ahr-Eifel mit einer Spende beteiligte. Hierfür möchte sich die Dorfgemeinschaft nochmals recht herzlich bedanken.

Heribert Hänzgen
Ortsbürgermeister

 

Erneuerung des Dachs auf der Schutzhütte WanderathErneuerung des Dachs auf der Schutzhütte Wanderath  Erneuerung des Dachs auf der Schutzhütte WanderathErneuerung des Dachs auf der Schutzhütte Wanderath  Erneuerung des Dachs auf der Schutzhütte WanderathErneuerung des Dachs auf der Schutzhütte Wanderath  

Neuer Gemeinderat in Baar

Neuer Gemeinderat in BaarNeuer Gemeinderat in Baar

Neuer Gemeinderat in Baar

Nach der Kommunalwahl am 26.05.2019 setzt sich der neue Gemeinderat wie folgt zusammen:

Heribert Hänzgen, Ortsbürgermeister, Wanderath
Erwin Augel, Niederbaar
Marco Bungarten, Freilingen
Erich Börder, Wanderath
Hans Peter Jonas, Niederbaar
Harald Kettel, Oberbaar
Kathrin Knop, Oberbaar
Richard Retterath, Wanderath
Markus Schäfer, Wanderath
Markus Schlich, Wanderath
Markus Schmitt, Mittelbaar
Siegfried Thelen, Büchel
Eduard Werner, Niederbaar

Hiermit möchte sich der neue Gemeinderat bei allen Wählern recht herzlich bedanken. Die konstituierende Sitzung ist am 15. August um 19.00 Uhr im Gasthaus Treffpunkt.

© Gemeinde Baar (Eifel)
Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung