Hintergrundbild

Kirmes in Ober- und Mittelbaar

Kirmes in Ober- und MittelbaarKirmes in Ober- und MittelbaarVom 10.-12.08.2019 feiern die Ortsteile Ober- und Mittelbaar ihre traditionelle Kirmes. Wie auch in den vergangenen Jahren wird die Kirmes von der Freiwilligen Feurwehr Oberbaar ausgerichtet. Das Fest beginnt am Samstag mit einem Dämmerschoppen auf dem Kirmesplatz. Sonntags ist um 10.30 Uhr Frühschoppen und ab 15.00 Uhr servieren die Frauen Kaffee und Kuchen. Ab 16.00 Uhr unterhält sie der Musikverein St. Valerius Baar. Montags ist ab 15.00 Uhr Kirmesausklang mit musikalischer Unterhaltung. Für die Kinder ist an allen Tagen eine Hüpfburg aufgestellt. Ich wünsche allen Gästen sowie unseren Bürgerinnen und Bürgern einige schöne und gesellige Stunden in Oberbaar. Vielleicht kann man das Fest auch dazu nutzen, sich wieder mit der Verwandtschaft oder mit Freunden zu treffen. Es wäre schön, wenn zur Kirmes die Häuser mit der Gemeindefahne geschmückt würden.

Heribert Hänzgen
Ortsbürgermeister

Neuer Gemeinderat in Baar

Nach der Kommunalwahl am 26.05.2019 setzt sich der neue Gemeinderat wie folgt zusammen:

Heribert Hänzgen, Ortsbürgermeister, Wanderath
Erwin Augel, Niederbaar
Marco Bungarten, Freilingen
Erich Börder, Wanderath
Hans Peter Jonas, Niederbaar
Harald Kettel, Oberbaar
Kathrin Knop, Oberbaar
Richard Retterath, Wanderath
Markus Schäfer, Wanderath
Markus Schlich, Wanderath
Markus Schmitt, Mittelbaar
Siegfried Thelen, Büchel
Eduard Werner, Niederbaar

Hiermit möchte sich der neue Gemeinderat bei allen Wählern recht herzlich bedanken. Die konstituierende Sitzung ist am 15. August um 19.00 Uhr im Gasthaus Treffpunkt.

Neues Spielgerät auf dem Spielplatz in Wanderath

Das Spielgerät auf dem Spielplatz in Wanderath war in die Jahre gekommen und musste ersetzt werden. Der Gemeinderat hatte sich vorgenommen, dass neue Kombi-Gerät in Eigenleistung aufzustellen. Zunächst wurde das alte Holzspielgerät abgebaut und entsorgt. Anschließend wurde ein neues aus Aluminium aufgebaut und die Fallschutzfläche mit Hackschnitzel befüllt. Hiermit möchte ich mich bei allen bedanken, die bei den Arbeiten mitgeholfen haben. In diesem Jahr soll auch das Spielgerät in Oberbaar ausgetauscht werden.

 

Neues Spielgerät auf dem Spielplatz in WanderathNeues Spielgerät auf dem Spielplatz in Wanderath Neues Spielgerät auf dem Spielplatz in WanderathNeues Spielgerät auf dem Spielplatz in Wanderath

Dorfplatz in Niederbaar

Gestaltung Grünfläche NiederbaarGestaltung Grünfläche NiederbaarGroße Freude herrscht in Niederbaar, denn seit kurzem ist der Ort um eine Attraktivität reicher. Die Mitglieder der Dorfgemeinschaft haben in Eigeninitiative an der Bushaltestelle eine 80 Quadratmeter große Fläche gepflastert, rundherum begrünt und darauf eine Sitzbank mit einem Tisch errichtet. Unterstützt wurde die Aktion von innogy im Rahmen der Initiative „aktiv vor Ort“ mit einer Fördersumme in Höhe von 2.000 Euro.

Als Projektpate engagierte sich Helmut Jonas, der seinen ehemaligen Arbeitgeber erfolgreich um die Förderung gebeten hatte. Gemeinsam haben die freiwilligen Helfer in den letzten Monaten den Platz ausgeschachtet und gepflastert sowie Sitzbank mit Tisch fest montiert. Das vorhandene Holzgeländer, welches veraltet war und nicht mehr den Sicherheitsstandards entsprach, wurde entfernt und durch ein neues Metallgeländer ersetzt. Selbst das Bepflanzen mit Sträuchern und das Anlegen eines Rasens rundherum haben die Mitglieder der Dorfgemeinschaft in Eigeninitiative erledigt. Der neue Sitzplatz befindet sich direkt neben der Bushaltestelle und bietet einen schönen Ausblick auf Wälder und Wiesen.

Ortsbürgermeister Heribert Hänzgen überzeugte sich von dem Ergebnis und lobte die Arbeit der freiwilligen Helfer: „Ein tolles Projekt zur Verschönerung unseres Dorfes, das hier allen Bürgerinnen und Bürgern zu Gute kommt. Ohne die finanzielle Unterstützung von innogy und den Einsatz aller Helfer wäre die Gestaltung des Platzes nicht möglich gewesen. Ein dickes Dankeschön für dieses Engagement.“

Bei „aktiv vor Ort“ handelt es sich um eine Initiative der innogy, bei dem sich Mitarbeiter in ihrer Freizeit für Mitmenschen engagieren. Wer selbst die Ärmel hochkrempelt und sich für einen guten Zweck in seinem Heimatort einbringt, erhält bis zu 2.000 Euro für die Maßnahme. innogy unterstützt so das soziale und ehrenamtliche Engagement seiner Mitarbeiter.

Heribert Hänzgen
Ortsbürgermeister

 

 

Gestaltung Grünfläche NiederbaarGestaltung Grünfläche Niederbaar PflanzarbeitenPflanzarbeiten Aufstellung von Tisch und BankAufstellung von Tisch und Bank Dorfplatz in Niederbaar fertiggestelltDorfplatz in Niederbaar fertiggestellt Intitiative der Dorfgemeinschaft NiederbaarIntitiative der Dorfgemeinschaft Niederbaar

© Gemeinde Baar (Eifel)
Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung